Lehr/gut
Lehr/gut

 

Hummellogiker

 

Die Hummellogik stand am Anfang unseres Strebens.

 

Dass die Geschichte der Hummellogik auf falscher Überlieferung beruht oder einfach gut erfunden ist, spielt für den dahinterstehenden Gedanken keine Rolle.

 

Die Legende um die Hummel betrifft ein Gespräch zweier Wissenschaftler. Der eine ist sich sicher, dass aufgrund seiner Berechnungen die Hummel gar nicht fliegen kann, weil ihre Flügel im Verhältnis zu ihrem Körper viel zu klein sind. 

Der andere entgegnet lediglich: "Schau doch mal hin. Der Hummel ist das egal, sie fliegt."

...

 

So fliegen die Hummellogiker weiter

und jagen ihre Träume

 

 

Philosophie

 

 

"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.

Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft.

Beginne es jetzt!"

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Wir verstehen uns als

Hummellogiker

 

 

Stupser“

die nicht erziehen,

sondern Denk- und Lebensanreize bieten

 

beseelte „Workshopper“,

die Sie zum (nach)denken bringen

 

 

Veränderungen

brauchen Entscheidungen

und entscheiden kann nur, wer Selbstverantwortung übernimmt,

trägt und aushält“

 

 

Die Träumer von heute sind die Realisten von morgen.

 

 

Unternehmenskultur

 

 

 

 

ist

das gelebte Gesicht Ihres Unternehmens!

der Fingerabdruck Ihres Unternehmens!

die Seele Ihres Unternehmens!

 

 

 

ob Sie handeln oder nicht!

 

Sie werfen mit Ihren Handlungen

und Nichthandlungen ein Bild,

welches von anderen wahrgenommen wird

und drücken dadurch Ihre Haltung und Werte aus.

 

 

Die Handlungen materialisieren und objektivieren

die Einstellung Ihres Unternehmens

(sie sind das Produkt aller innerbetrieblichen Handlungen, Gedanken und Wertvorstellungen)

und machen diese wahrnehmbar.

 

Der Wahrnehmung (und individuellen Wertung) durch andere

können Sie sich nicht entziehen.

 

Sie als Unternehmer zeichnen für dieses Bild verantwortlich,

sowie jeder Ihrer Mitarbeiter hierzu beiträgt,

ob er handelt oder eine Handlung verweigert.

 

Sie können nicht einwenden,

dass Sie eine realisierte Tatsache nicht wollen.

Sie können nicht einwenden,

dass Sie die individuelle Wahrnehmung durch andere nicht billigen.

 

Sie können einwenden,

dass Sie bestimmte Folgen nicht vorhergesehen haben,

wenn Sie Ihnen entgegen gehalten werden.

 

Sie können einwenden,

dass Sie bestimmte Zusammenhänge nicht gesehen haben,

wenn Sie Ihnen durch andere offenbart werden.

 

Und Sie können

auf die eingetretenen Tatsachen reagieren,

indem Sie die eingetretene Folge rechtfertigen

oder

indem Sie die eingetretene Folge

durch eine weitere Handlung

abmildern, umlenken oder beseitigen.

 

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."

 

das Zitat wird sowohl dem Talmud, Mahatma Gandhi, Charles Reade und einem chinesischen Ursprung zugeorndet.

 

Wen es stört, dass dies keine eindeutige Quellenzuordnung sei,

freue und tröste sich daran,

dass es ganz offensichtlich von vielen als wahrhaftig und wichtig betrachtet wird,

was in meinen ganz persönlichen Augen einen eindeutigen Mehrwert aufweist.

So wird das Indifferente zur Eindeutigkeit

so wird der Zweifel zur Gewissheit

so wird das Paradoxon zur Wahrheit.

 

 

 

Wir nehmen das Leben wichtig

und Sie bestimmen

wo es langgeht.

 

Buchen können Sie

unsere Seminare

an unserem Standort

an einer anderen Lokalität

oder

wir kommen zu Ihnen.

 

 

Lehr/gut

Institut für Mehrwerte
Saarbrücker Str. 15-17
66538 Neunkirchen

 

 

Telefon: +49 (0)6821 - 9 54 00 39

email: info@lehrgut.saarland

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lehrgut UG & Co. KG